So einfach leider nicht

Peter Vonnahmes „Vorboten einer neuzeitlichen Völkerwanderung“

Ein grandioser Anfang versiegt in grundschulesker Weltanschauung und in ebensolchen Lösungsvorschlägen im Namen der Ursachenbeseitigung.

„Wir müssen lernen zu teilen“?

Wenn das doch nur die Lösung wäre. Teilen wir „Reichtum“, teilen wir den größten Anteil davon mittel- bis langfristig nur mit den oberen 10K eines armen Landes. Fließt mehr, kommt auch mehr nicht dort an, wo es soll. Wer jetzt an die Überwachung der Good Governance denkt, fühle sich bitte ausgelacht.
Man nenne mir ein Entwicklungsland, dessen Regierungspalast oder zumindest Residenz des Staatsoberhauptes einen westlichen Standard in Prunk und Fortschrittlichkeit vermissen lässt, wenn am anderen Ende der Stadt Menschen in Wellblechhütten hausen. Und daran ist nicht der böse weiße Mann schuld. Leider.

Ich wünschte, ich würde das Mittel zur Ursachenbeseitigung der gegenwärtigen komplexen Herausforderungen kennen. Aber banal reicht sicher nicht aus.

K.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s